Allgemein

Bonner AfD-Funktionär in Köln angeklagt

Gestern begann der Prozess gegen den Bonner AfD-Funktionär Felix C. in Köln. Dieser ist nach einer AfD-Veranstaltung in Köln-Kalk mit seinem PKW in eine Menschengruppe gefahren und hat eine Person auf seiner Motorhaube mitgeschleift und verletzt. Den Vorgang hat er vor Gericht zugegeben, ein Urteil steht noch aus.

Felix C. ist Beisitzer im Vorsitz des Bonner Kreisverbands der AfD, Mitarbeiter der AfD im Landtag NRW und aktiv bei der Jungen Alternative in Köln. Außerdem ist er Mitglied in der pflichtschlagenden Bonner Burschenschaft Frankonia. Er ist Mitglied im Studentischen Kulturforum Bornewasser, einer Kulturgruppe an der Universität Bonn. Diese lud unter anderem eine Aktivisten der homophoben „Demo für alle ein“. Im Kulturforum sind außer Felix C. Mitglieder des RCDS Bonn aktiv. Für den RCDS trat C. auch bei der letzten Wahl zum Studierendenparlament an.

Dies zeigt erneut das wahre Gesicht der bonner AfD. Sie ist keinesfalls gemäßigt oder bürgerlich wie sie gerne behauptet. Deswegen ist es wichtig weiterhin klare Kante zu zeigen und gegen die AfD zu Protestieren, egal wo sie auftritt!
Dass der RCDS weiterhin eine Zusammenarbeit seiner Mitglieder mit Felix C. toleriert und sich nicht klar distanziert ist erschreckend. C. ist offensichtlich rechtsradikal und bereit Gewalt gegen politische Gegner*innen anzuwenden.

Kein Fußbreit der AfD und Felix C. Egal ob an der Uni oder anderswo!

Pressebericht zum Prozess:

https://rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-bonner-afd-funktionaer-vor-gericht_aid-47313319

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.