Allgemein

Bonn bleibt bunt – Keine Räume der AfD

Am 19.10. will die AfD im Ortsteilzentrum auf dem Brüser Berg eine Veranstaltung mit dem Parteivorsitzenden Jörg Meuthen und dem frisch zum NRW-Landesvorsitzenden gewählten Rüdiger Lucassen abhalten. Die AfD ist eine extrem rechte Partei, die Faschisten wie Björn Höcke in ihren Reihen hat. Sie treibt seit ihrer Gründung die Spaltung der Gesellschaft voran und hetzt gegen Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete, LGBTIQ* und seit dem Aufkommen der Fridays-For-Future-Proteste auch vermehrt gegen Klimaaktivist*innen und leugnet den menschengemachten Klimawandel. Darüber hinaus betreibt die AfD Geschichtsrelativierung, so bezeichnete Alexander Gauland das dritte Reich als „einen Vogelschiss“. Auch sind einige der Abgeordneten der AfD offen antisemitisch. Die AfD gefährdet damit unser aller Zukunft und steht einer liberalen und toleranten Gesellschaft im Wege.

Den menschenverachtenden Inhalten der AfD stellen wir uns als Bonner Bündnis gegen Rechts entschieden entgegen. Der AfD dürfen keine Räume für ihre Hetze zur Verfügung gestellt werden. Weder in Bonn noch anderswo.

Kommt und protestiert mit uns gegen die AfD!

Am 19.10. um 12 Uhr

Ortsteilzentrum Brüser Berg, Fahrenheitstraße 49

Gemeinsame Abfahrt vom Bonner Hbf: 11:30 Uhr Bussteig D2

1 thought on “Bonn bleibt bunt – Keine Räume der AfD”

  1. Ich war schon lange auf der Suche nach einer Möglichkeit, mich gegen rechts zu engagieren. Bei Euch bin ich endlich fündig geworden. Ich hoffe, dass uns in Zukunft noch sehr, sehr viele Menschen folgen und uns unterstützen werden. Ich werde übrigens bei der Demo am 19.10.2019 am Brüser Berg aus voller Überzeugung gegen rechts dabei sein. Wir dürfen diesen rechten Rattenfängern keinen Millimeter Raum zum atmen lassen.
    Viele Grüße
    Gerd Heinzerling

Schreibe einen Kommentar zu Gerd Heinzerling Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.